Neuland: Workshop

„Rap ist Ausdruck, Sprache und Emotion“, sagt die Münchner Rapperin Taiga Trece. Bei einem Rapworkshop in München rappte sie mit Flüchtlingsfrauen.

Die Münchner Rapperin Taiga Trece gibt für die „Initiative Juno – eine Stimme für Flüchtlingsfrauen“ noch bis Dienstag, 14. August, einen Rapworkshop in den Räumen des Bellevue di Monaco, Müllerstraße 2 bis 6. Bei dem Workshop sollen die Frauen und Mädchen ihre ganz eigene Stimme finden und sie nutzen, um Gefühle und Erlebnisse in Worte zu packen.

„Rap ist Ausdruck, Sprache und Emotion“, sagt die Rapperin, die in Deutschland geboren, aber in Mexiko aufgewachsen ist. Sie hat schon oft Workshops für Frauen und Mädchen an Schulen, Förderschulen und Jugendzentren gegeben. „Die Sprache und unsere Stimme ist wie unser Atem der Austausch zwischen unserem Selbst und der Außenwelt“, sagt Taiga Trece. Die Ergebnisse der Workshops werden am Dienstag von 18 Uhr an im Bellevue vorgestellt.

Text: Ornella Cosenza

Foto: Alessandra Schellnegger