Neuland

Die Münchner Electro-Pop Band Cosby hat eine Spendenaktion für Überschwemmungsopfer in Malawi organisiert

Von Amelie Völker

Kleine T-Shirts, große Hilfe: Die Münchner Electro-Pop Band Cosby hat eine Spendenaktion für Überschwemmungsopfer in Malawi ins Leben gerufen. Die von der Band gemeinsam mit dem Modelabel Calamar entworfenen T-Shirts können online erworben werden, den Preis bestimmt der Käufer selbst. Der Erlös wird zu 100 Prozent nach Malawi gespendet. Die weißen Shirts zeigen eine Zeichnung des Bandhunds Rosi. „Eigentlich sollte diese Aktion erst auf unserer nächsten Tour starten, aus gegebenem Anlass haben wir dies nun aber vorgezogen,“ sagt Schlagzeuger Robin Karow. Cosby unterstützt bereits seit zwei Jahren ein Schulprojekt in Malawi. Im Musikvideo zu ihrem Track „Milestone“ sind die Schüler und Lehrer des Dorfes Mpemba zu sehen. Dieses Jahr herrschen dort auf Grund von Überschwemmungen Hungersnot und Obdachlosigkeit. Alle Erlöse aus der Spendenaktion sollen für Nahrungsmittel und Zement für den Wiederaufbau eingesetzt werden. „Wir freuen uns über jeden einzelnen, der helfen möchte,“ sagt Robin.

Foto: COSBY