München hat Hausarrest: Zuhause mit Francesca
Foto: Haoran Li

München hat Hausarrest: Zuhause mit Francesca

Der Lockdown ist zurück! Wir wollen euch die Zeit zu Hause ein bisschen schöner machen. Unsere Rubrik “Von Freitag bis Freitag München” heißt deswegen wieder “München hat Hausarrest”. Denn: Zusammen ist man weniger allein ❤ Unsere Autorin Francesca lässt sich vom Wetter nichts nehmen und die Lockerungen machen es möglich. Kultur hier, da und dort. 

Weiterlesen “München hat Hausarrest: Zuhause mit Francesca”

München hat Hausarrest: Zuhause mit Louis
Foto: privat

München hat Hausarrest: Zuhause mit Louis

Der Lockdown ist zurück! Wir wollen euch die Zeit zu Hause ein bisschen schöner machen. Unsere Rubrik “Von Freitag bis Freitag München” heißt deswegen wieder “München hat Hausarrest”. Denn, zusammen ist man weniger allein ❤ Unser Autor Louis erlebt Kunstausstellungen vom eigenen Sofa aus und lässt sich davon auch im eigenen Schaffen inspirieren.

Weiterlesen “München hat Hausarrest: Zuhause mit Louis”

“Du berührst Menschen mit dem, was du tust”
Foto: Sebastian Gabriel
Joschka Kientsch posiert am Donnerstag. Den 16. Juli 2020 in seiner Wohnung in München (Oberbayern) für ein Portraitfoto. Er sitzt auf Grund einer Zerebralparese seit seiner Geburt im Rollstuhl. Schon seit seiner Kindheit weiß er, dass er Schauspieler werden möchte. Seitdem spielt er auf Bühnen: in der Schule, bei der Pfenningparade, dem Kultion Theater München oder auch in einem Spielfilm Namens “Im Schatten der Sonne”. Schon länger spricht er landesweit bei Schauspielschulen vor, doch bisher hat ihn keine genommen – da er keinen Schulabschluss hat.

“Du berührst Menschen mit dem, was du tust”

Joschka Kientsch sitzt im Rollstuhl. Er will Schauspieler werden. Doch alle Schauspielschulen haben ihn abgelehnt. Wegen des fehlenden Schulabschlusses. Weil es räumliche Probleme gibt. Jetzt baut er ein integratives Ensemble auf. Hier geht’s zum Artikel. (SZ Plus)