Neuland

Für die Münchner Band Kytes geht stest bergauf: sie haben sich selbständig gemacht und am 25. Januar erscheint ihre neue EP „Frisbee“

Von Giordana Marsilio

Viele junge Bands träumen von einem Plattenvertrag, die Kytes haben sich nun freiwillig von ihrer Plattenfirma getrennt. Seit ihrem Durchbruch vor zwei Jahren ging es stets bergauf. Nun ist es für sie Zeit, ihren Weg neu zu gestalten und zu neuen Aufgaben und Herausforderungen heranzuwachsen: „Künstler müssen sich auch ohne eignes Label um mehr, als nur die Musik kümmern, um authentisch zu sein“, sagt Timothy Lush. Sie sind nun selbständig, jedoch nicht ganz allein, da sie von Management und PR-Agentur unterstützt werden. Ende Januar feiern sie mit Freunden die Veröffentlichung ihrer neue EP Frisbee, die sie in Zusammenarbeit mit Believe, einem Digital-Vetrieb, realisiert haben.

Foto: Michael Mederacke