(c) Leonid Levi Zimmermann, Adrian Schätz

Neuland: Buch-Podcast

Mit ihrem Podcast “100 books you need to read before you die” wollen Anuschka Tochtermann und Rosalie Schlagheck Literatur für alle zugänglich machen

Von Max Fluder

Buchkritik, das war einmal Feuilleton oder Fernsehen. Doch es geht auch anders, mit weniger Patina: Die Schauspielerinnen Anuschka Tochtermann, 25, und Rosalie Schlagheck, 24, haben den Podcast „100 books you need to read before you die“ gestartet. Gemeinsam arbeiten sie eine Liste ab und kommen monatlich zusammen, um ihr Urteil über das gelesene Buch abzugeben. In der ersten Folge haben sie „The Great Gatsby“ besprochen, in „Folge 0“ hingegen haben sie selbst etwas geschrieben: eine Parodie auf  unzugängliche, verkünstelte Sprache. „Literatur sollte auf jeden Fall für jeden zugänglich sein“, sagt Rosalie. Der Podcast ist auch für sie ein Ansporn zum Lesen. Ihr Wunsch: „Dass die Leute, die den Podcast hören, sich entweder wieder ins Lesen verlieben oder vielleicht auch anfangen, in ihrer Freizeit ein Buch in die Hand zu nehmen“, sagt Anuschka.