Neuland

Neuland

Nach einer Reise in Südamerika haben Melanie Hanke, 22, und ihr Freund Agustin Stankiewicz Kunz, 29, das Projekt “Namorlani Palo Santo” gestartet.

Von Anastasia Trenkler

Melanie Hanke, 22, und ihr Freund Agustin Stankiewicz Kunz, 29, haben von ihrer jüngsten Reise ein außergewöhnliches Mitbringsel eingepackt. Das Paar lernte während einer Reise durch Südamerika das Räucherholz Palo Santo kennen. Innerhalb bestimmter indigener Kulturen wird es bei Heilungszeremonien und Ritualen verwendet. In Ecuador erzählte ihnen ein Schamane viel über das Holz. „Als wir zurückkamen, wollten wir unser Wissen mit Freunden teilen“, sagt Melanie. Entstanden ist das Projekt „Namorlani Palo Santo“, eine Plattform, die Interessenten auf eine unterhaltsame Weise Informationen zu indigenen Kulturen und dem heiligen Holz bietet. Um das Projekt erhalten zu können, verkaufen Melanie und Agustin Palo Santo hier in Deutschland. „Mit dem Verkauf unterstützen wir ein Stück weit die Kommune unseres Freundes in Ecuador“, sagt Melanie.

Foto: Jose Rizzo