Durch die Nacht mit: Özgün Turgut

Özgün Turgut hat anscheinend schon so manches angestellt, um an ein Geränk zu kommen. Bei seinen Mitternachtssnacks bleibt er allerdings einem Gericht treu: den gefüllten Weinblättern seiner Mutter.

1) Hier beginnt mein Abend … und danach geht’s ins/zu…

… daheim bei einem Glas Wein mit meiner Gitarre …

… ins Import Export zur Psychedelic Porn Funk Party

 

2) Meine Freunde haben andere Pläne. So überzeuge ich sie vom Gegenteil: „Komm schon, der Eintritt kostet auch nur nen halben Döner…“

 

3) Dieser Song zieht mich auf die Tanzfläche: „Get Down Saturday Night – Oliver Cheatham“ und dieser wieder runter „Die immer lacht – Stereocat…

 

4) Der beste Mitternachtssnack und wo man ihn findet: Gefüllte Weinblätter, findet man nur bei Mama ❤

 

5) Mein Tanzstil in drei Worten: Yowsah, yowsah, yowsah!

 

6) Dieser Spruch zieht immer: Hast du Bock eine rauchen zu gehen?

 

7) Meine dümmste Tat im Suff war: einen Frangelico hinter der Theke zu klauen.

 

8) Das hat mich am Münchner Nachtleben in letzter Zeit überrascht: Wenn man hier neu ist und lange genug sucht, findet man tatsächlich Leute, die mit einem zu Middle Eastern Psych & Funk abgehen!

 

9) Hier sehe ich mir den Sonnenaufgang an: Wohl in der Tram…

 

10) Hier bin ich mal nicht reingekommen/rausgeflogen, weil: Bin bisher immer überall reingekommen und noch nirgends rausgeflogen. Bin auch echt brav und anständig, hihi!

 

11) Für ein kostenloses Getränk habe ich schon mal gestohlen. Und gelogen, dass ich kein Geld mehr hätte.

 

12) Ein Abend ohne Disco-Music ist wie CHIC ohne Nile Rodgers.

 

13) Hier geh ich hin, wenn ich pleite bin: Zum Penny! 1,99 €  für’n Rotwein; Kann man schon machen!

Foto: Özgün Torgut