Youth Okay Bandfoto

Neuland

Die Band Youth Okay feiern im Oktober das Release ihres Debütalbums. Doch sie bringen nicht nur Musik heraus, sondern gleichzeitig ein hundertseitiges Buch.

Von Max Fluder

Heute, wo der größte Teil der Musik online gestreamt wird, findet man kaum noch Booklets mit Lyrics oder Bildern, wie sie es bei Schallplatten gab. Kaum heißt nicht immer. Denn die Münchner Band Youth Okay scheint Gefallen an der Idee zu haben und veröffentlicht am 4. Oktober zeitgleich mit ihrem Debütalbum „Turns“ ein hundertseitiges Buch mit Songtexten, Hintergrundinfos zum Album sowie Bandfotos. Irgendwo soll auch der Downloadcode „versteckt“ sein, heißt es in der Ankündigung. Zusammen mit dem Künstler Felix Widmann haben die sechs Bandmitglieder an dem Buch gearbeitet. „Weil Musik heutzutage überall und unbegrenzt verfügbar ist, ist sie auch kurzlebiger und anonymer geworden“, sagt Daniel Fahrländer, Sänger von Youth Okay. Dem will die Band ein haptisches Produkt entgegensetzen.

Foto: Paul Ambrusch