Tanzen im Sitzen
BU: Näher kommt man legal nicht ans Tanzen ran: Beim Electronik-Flow-Yoga von Jennifer Sengpiel im Bahnwärter Thiel werden nicht nur Verspannungen gelöst, sondern auch elektronische Beats von DJ Jan Taubmann geboten. Foto: Julian Krenn

Tanzen im Sitzen

Partys im Gewächshaus, Yoga mit Downtempo-Beats und neue Podcasts: Wie Münchens junge DJs den Stillstand genutzt haben und wo man trotz geschlossener Clubs Musik hören kann – das Techno-ABC

Weiterlesen “Tanzen im Sitzen”

SZ JUNGE LEUTE Instagram

Hier findest du all die Artikel wieder, die wir dir auf unserem Instagram-Kanal @szjungeleute empfohlen haben.

“München ist eine diverse Stadt. Ich werde hier wohl weniger auffallen”

Die Poetry Slammerin Thanushiyah Tharmadevan, 25, ist kürzlich von Heidelberg nach München gezogen. Im Interview erzählt sie von ihren Texten und den Vorteilen die Umzüge und neue Städte mit sich bringen. Bitte weiterlesen

Gemeinschaft in den Gassen

Tizian Unkauf engagiert sich für ein aktives und nachhaltiges Miteinander im Olympiadorf, schafft Treffpunkte und bietet Aktionen. Sein Projekt Olytopia wird mittlerweile von verschiedenen Seiten gefördert. Bis dahin war es ein schwieriger Weg. Bitte weiterlesen

 

München hat Hausarrest: Zuhause mit Tabitha

Unsere Autorin übersteht den Hausarrest mit einem einfachen Trick: Sie wird zur Katze. Bitte weiterlesen

Wer wird unsere Band des Jahres?

Wer wird unsere Band des Jahres?

Die Facebook-Abstimmung zu unserer Wahl der Band des Jahres 2019 ist abgeschlossen. Auf den ersten vier Plätzen landeten die Aroza Crew mit 415 Stimmen. Kannheiser mit 400 Stimmen,
Her tree mit 391 Stimmen und Elena Rud mit 376 Stimmen. Diese vier Bands werden am 8. Februar im Bahnwärter Thiel auftreten.

Auf den weiteren Plätzen folgen Sofia Lainovic mit 372 Stimmen, Jakob Muehleisen mit 316 Stimmen, Fleur en fleur mit 275 Stimmen, Youth Okay mit 107 Stimmen, whoiswelanski mit 81 Stimmen und Where we linger mit 29 Stimmen.

Beim Konzert im Bahnwärter Thiel geht es dann von vorne los. Dort stimmen dann das Publikum und eine Fachjury ab. Wie in den vergangenen Jahr geht es hierbei nicht um den einen Gewinner. Es ist ein Abend, an dem die Münchner Musikszene gefeiert wird – denn an sich haben es alle teilnehmenden Künstler verdient, Band des Jahres zu werden.

Band des Jahres

Band des Jahres

Welche Musiker fallen in München auf? Jeden Montag stellen wir auf der Junge-Leute-Seite die „Band der Woche” vor. Zehn Bands, die in den vergangenen Monaten von sich reden machten, stehen aktuell zur Wahl für die „Band des Jahres”. Unsere Abstimmung erfolgt in drei Schritten. Noch bis Freitag kann man seinen bevorzugten Bands bei der Bildergalerie auf unserer Facebook-Seite ein Like geben. Die vier Bands mit den meisten Stimmen spielen dann – sofern sie Zeit haben – bei unserer Live-Show am 8. Februar im Bahnwärter Thiel. Dort stimmt das Publikum sowie eine Fach-Jury ab. Die Facebook-Abstimmung läuft noch bis 17. Januar, 18 Uhr.