München hat Hausarrest: Zuhause mit Anastasia
Foto: privat

München hat Hausarrest: Zuhause mit Anastasia

Der Lockdown ist zurück! Wir wollen euch die Zeit zu Hause ein bisschen schöner machen. Unsere Rubrik “Von Freitag bis Freitag München” heißt deswegen wieder “München hat Hausarrest”. Denn: Zusammen ist man weniger allein ❤ Unsere Autorin Anastasia blickt mit gemischten Gefühlen in die Woche, doch jedes weitere Kulturerlebnis bringt ein wenig mehr Sonnenschein.

Weiterlesen “München hat Hausarrest: Zuhause mit Anastasia”

Neuland
Foto: Ananda Nefzger

Neuland

Liebesbriefe an die Münchner Szene – geschrieben in Sehnsucht, geklebt mit Liebe. So steht es im Instagram-Profil von „Loveletters to Subculture“. Unter Bildern vom Bahnwärter Thiel, Schwarzen Hahn, der Milla oder dem Farbenladen stehen liebevolle Texte. Und an den jeweiligen Orten selbst prangt, meist direkt auf der Tür, ein rotes Plakat mit der Aufschrift: „This is a loveletter to subculture“.

Weiterlesen “Neuland”

München hat Hausarrest: Zuhause mit Alina
Foto: privat

München hat Hausarrest: Zuhause mit Alina

Der Lockdown ist zurück! Wir wollen euch die Zeit zu Hause ein bisschen schöner machen. Unsere Rubrik “Von Freitag bis Freitag München” heißt deswegen wieder “München hat Hausarrest”. Denn: Zusammen ist man weniger allein Unsere Autorin Alina hat Online-Veranstaltungen nach einem Jahr Pandemie eigentlich ziemlich satt. Doch weil bei einer regnerischen Woche nicht viel anderes übrig bleibt, gibt sie dem virtuellen Leben eine neue Chance. 

Weiterlesen “München hat Hausarrest: Zuhause mit Alina”

Neuland
Andreas Pfohl und Fariba Buchheim. Foto: NOZY

Neuland

Die HFF-Studenten Fariba Buchheim und Andreas Pfohl haben einen der besten Studenten-Werbefilme des Jahres gedreht. In ihrem satirischen Socialspot für Foodwatch „Wolf of Candystreet“ zeigen sie, welche Auswirkungen Werbung von ungesundem Junkfood hat. Denn laut einem neuen Report von Foodwatch ist jeder fünfte Todesfall in Deutschland auf ungesunde Ernährung zurückzuführen.

Weiterlesen “Neuland”